Skip to content

Nachhaltigkeit

Korntex zielt darauf ab den Wert des Unternehmens und somit den Wert aller Stakeholder in einer Art und Weise zu steigern, welche die Menschen im und um das Unternehmen, die Umwelt sowie die Gesellschaft als Kollektiv respektiert und wertschätzt. Dies ist für uns die Kernessenz von nachhaltiger Betriebswirtschaft.
 
Das nachhaltige Handeln bei Korntex geht dabei weit über die gesetzlichen Mindestanforderungen, Konventionen und Regularien des jeweils anwendbaren Rechts hinaus. Vielmehr bezieht Korntex die Interessen aller Stakeholder in Bezug auf Soziales, Ökonomie und Ökologie mit ein.
 

Soziales

Soziale Verantwortung wird bei Korntex großgeschrieben. Vieler unserer Produkte haben den Zweck Menschenleben vor Gefahren zu schützen. Daher liegt es nahe, dass auch unser Handeln als kollektives Unternehmen sowie das Handeln jedes einzelnen Mitarbeiters darauf abzielt das soziale Gemeinwohl zu respektieren. Dieser Respekt spiegelt sich vor allem im Umgang mit unseren Arbeitern sowie Menschen im Allgemeinen wider.

Korntex ist deshalb stets bemüht die Einhaltung von Menschenrechten, innerhalb der Möglichkeiten des Unternehmens, entlang der gesamten Lieferkette durchzusetzen. Folgende Maßnahmen dienen als Richtlinie zur Durchsetzung dieser Menschenrechte:


  • Keine Kinderarbeit
  • Keine Arbeit unter Zwang. Hierzu gehören in unserer Branche im Speziellen die Vergabe von Produktionsaufträgen an Justizvollzugsanstalten die ihren Insassen Arbeit nicht als Privileg anbieten, sondern die Insassen arbeiten müssen (sogenannte Arbeitslager). Dies lehnen wir ab.
  • Gleichbehandlung der Geschlechter
  • Akzeptanz der Freiheit der sexuellen Identität

Arbeiterrechte:

  • Faire Gehälter; in der Regel wesentlich über den gesetzlichen Mindestlöhnen
  • Pünktliche Bezahlung der Gehälter
  • Einhaltung der gesetzlichen Arbeitszeiten
  • Erholungsurlaube über gesetzliche Vorgaben hinaus
  • Angebote zur betrieblichen Altervorsorge

Es ist uns wichtig für all unsere Mitarbeiter ein qualitativ hochwertiges Arbeitsumfeld zu schaffen. Um dies zu erreichen haben wir uns die Einhaltung sämtlicher vorgeschriebener Gesundheits- und Sicherheitsstandards auferlegt. Die Einhaltung dieser Standards soll dazu beitragen Arbeitsunfälle zu vermeiden, Arbeitserkrankungen zu minimieren und die physische sowie geistige Gesundheit unserer Mitarbeiter zu erhöhen.
Hierzu gehört auch das Angebot hybrider Arbeitsformen, wo immer dies möglich ist. Diese hybride Arbeitsformen kombinieren das traditionelle Arbeiten im Betrieb mit mobilem Arbeiten. Durch diese Arbeitsform bekommen unsere Mitarbeiter mehr Flexibilität bei der Architektur ihrer jeweils individuellen Work-Life Balance.

Umwelt

Umwelt

Die Umwelt im täglichen betriebswirtschaftlichen Handeln zu berücksichtigen war schon immer ein wichtiger Bestandteil der Korntex DNA.
Hierbei geht es vor allem um zwei Dinge:

a) Eine ressourcenschonende Konzeption 

b) Auswahl von ressourcenschonenden Materialen

Ein neues Produkt entsteht als Konsequenz einer langen Kette von Ereignissen. Am Anfang dieser Kette steht die Produktidee. Hierbei überlegen unsere Produktdesigner früh, wie das Produkt konzipiert werden kann, um Rohstoffe zu sparen. Dies betrifft beispielsweise unsere Produkte mit Wendefunktion wie den Bodywarmer Elbrus. Dieser ist sowohl als professionelle Hi-Vis Weste tragbar, als auch als Freizeit Bodywarmer. Dieses eine Produkt erfüllt somit zwei Nutzen.

Eine andere Möglichkeit nachhaltig mit der Umwelt umzugehen ist die Auswahl ressourcenschonender Materialien. In der Bekleidungsbranche gibt es hierfür eine einfache Regel:

Baumwolle > Synthetische Materialien

Bei technischen Produkten und vor allem bei persönlicher Schutzausrüstung ist es natürlich nicht immer möglich den nachhaltigsten Rohstoff auszuwählen. Dies liegt daran, dass man viele Eigenschaften wie bspw. die Fluoreszenz bei Warnwesten nach heutigem Stand der Technik nicht mit Baumwolle erreichen kann. Aus diesem Grund haben wir mit führenden Stoffherstellern neue Stoffe entwickelt, die eine starke Fluoreszenz mit einem Mischgewebematerial erreichen, also einem Verbund aus Polyester und Baumwolle. Unsere Kunden schätzen dieses Engagement und deshalb gehört das Baumwollmischgewebe T-Shirt Cordoba auch heute zu den beliebtesten Korntex Artikeln. Ein positiver Nebeneffekt ist hierbei, dass die Langlebigkeit des Produktes ebenfalls erhöht werden konnte.

KXPCSHIRTO_Barcelona_Life_WEB
About-2
Die Faktoren, welche die Umwelt beeinflussen befinden sich allerdings nicht nur direkt am Produkt, sondern entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Im Bereich des IT Managements gehen wir ebenfalls einen ressourcenschonenden Weg. Serverkapazitäten werden in Zeiten geringer Auslastung mit anderen Unternehmen geteilt. Zudem verwenden wir ein Storage Managementsystem, das darauf abzielt, die Speicherplatzbelegungen zu reduzieren. Denn jedes Terabyte an Daten kostet Speicherplatz. Um diesen Speicherplatz zur Verfügung zu stellen, benötigen die Serversysteme Elektrizität und andere Ressourcen wie Wasser und Baukomponenten.
In der Logistik sind wir stets bemüht die negativen Auswirkungen auf die Umwelt so weit wie möglich zu reduzieren. Teil unserer Einkaufsphilosophie ist daher die Bevorzugung von ressourcenschonenden Transportmitteln. Es wird beispielsweise die Seefracht vor Luftfracht bevorzugt, wann immer dies möglich ist, auch dann, wenn Luftfracht betriebswirtschaftlich attraktiver wäre.
Auto Flugzeug Erde Umwelt

CO2 Neutrale Warnweste Paris

Wenn es um umweltschonendes Handeln und Nachhaltigkeit geht überwiegt eine Kernaufgabe unserer Generation aufgrund seiner Wichtigkeit massiv: Den Klimawandel zu stoppen.

Dieser Aufgabe haben sich Regierungen und Unternehmen auf der ganzen Welt verschrieben. So zum Beispiel auch die Europäische Union oder
die US-Regierung im Pariser Abkommen vom 12. Dezember 2015. Das Hauptziel des Abkommens von Paris ist die Reduzierung von Treibhausgasen 

(vor allem CO2) in der Erdatmosphäre.

Auch wenn Ressourcenschonung durch den Einsatz von recycelten Materialien in der Bekleidungsindustrie oft sinnvoll ist, so stellt

man schnell fest, dass der Bekämpfung des Klimawandels eine übergeordnete Rolle zukommt und auch zukommen muss. Zu verhindern, dass das Klima kippt, hat oberste Priorität.

Das Highlight unserer Bestrebungen nach mehr Nachhaltigkeit iin der Korntex Produktwelt ist deshalb zweifelsohne die Warnweste Paris.

Hierbei handelt es sich um die erste komplett klimaneutrale

Warnweste der Welt. Bei der Namensgebung haben wir uns von der wichtigen
Pariser Klimakonferenz inspirieren lassen. Wir sind stolz darauf, dass eine
solche Innovation aus dem Hause Korntex stammt. Wir begannen mit der Idee, eine
Warnweste zu konzipieren, die komplett klimaneutral sein sollte. Also eine
Warnweste, die keinerlei CO2 Fußabdruck hinterlässt. Unmöglich? Das dachten wir
zunächst auch. Jedoch haben wir daran geglaubt und losgelegt bevor die Zweifel
überhand gewinnen konnten.

Das Zertifizierungsunternehmens FOKUS ZUKUNFT hat die
gesamte Wertschöpfungskette der Warnwestenproduktion von Korntex analysiert.
Angefangen bei der Herstellung der Stoffe über die Näharbeiten an den
Warnwesten selbst bis hin zur Auslieferung an den Endkunden wurde hierbei exakt
ermittelt wie viel CO2 in jedem Schritt der Lieferkette emittiert wird.

Im zweiten Schritt wurde analysiert, in welchen Schritten
der Wertschöpfungskette man CO2 einsparen kann. Einsparpotenziale sind die
Nutzung von erneuerbaren Energien für den Betrieb unserer Produktionsstätten
und Geschäftsräume oder die Verwendung von CO2 schonenden Fahrzeugen in unserer
Firmenflotte. Viele dieser Maßnahmen wurden bereits umgesetzt und wir arbeiten
auch in Zukunft daran weitere CO2 Einsparmöglichkeiten zu identifizieren und zu
realisieren.

Heutzutage ist es noch nicht möglich vollumfänglich auf die
Emission von CO2 bei der Herstellung von Warnkleidung zu verzichten. Deshalb
werden für den verbleibenden Anteil an ausgestoßenem CO2 Kompensationsmaßnahmen
eingeleitet. Diese Kompensationen drücken den CO2 Fußabdruck auf 0. Hierbei
werden wir uns in Zukunft an einer Vielzahl von unterschiedlichen
Kompensationsmethoden bedienen. Die Möglichkeiten reichen hierbei vom Pflanzen
von Bäumen (Bäume binden im Wachstum während der Photosynthese CO2 aus der
Atmosphäre) bis hin zur Unterstützung von Großprojekten im Bereich der
erneuerbaren Energien. Erneuerbare Energien sind deshalb gut für das Klima,
weil durch ihre Nutzung keine anderen, klimaschädlichen Energiesektoren
gefördert werden (wie zum Beispiel den Abbau und das Verbrennen von
Braunkohle).

Über die Auswahl dieser Kompensationsmaßnahmen berichten wir
konsequent auf dieser Webseite. In unserem ersten Anlauf haben wir direkt in CO2
Zertifikate investiert, die in Verbindung mit dem Bau eines Windparks in China
ausgegeben wurden. Der Bau dieses Windparks verhindert direkt den Ausbau von
Kohlekraftwerken in der Volksrepublik China.

 

Auch wenn dies alles wie ein kleiner Beginn erscheinen mag,
so sind wir dennoch davon überzeugt, dass sich der Trend im Verhalten der
Konsumenten fortsetzen wird und eine wachsende Zahl von Käufern CO2 neutrale
Produkte kaufen werden. Wir freuen uns über jedes Projekt, dass wir
unterstützen dürfen, um den Klimawandel entgegenzuwirken. Lassen Sie uns diesen
Weg gemeinsam gehen!

white-logo
Beste Qualitu00e4t zum gewu00fcnschten Zeitpunkt zu liefern ist nun schon seit 2007 unsere Maxime.